III. Bauabschnitt – 10°O/48°N

Zurück zur Übersicht

10°O / 48°N

UWS und Baugemeinschaften „Ulmer Schachtel“ und „Wohnen am Weinberg“ starten mit dem Spatenstich am Weinberg ein gemeinsames Anker-Anlieger-Projekt auf ehemaligem Kasernenareal.

Auf dem Grundstück entlang des Schafgarbenwegs haben UWS und die beiden Baugemeinschaften ein gemeinsames Anker-Anlieger-Projekt entwickelt. Die UWS wird dabei eine Tiefgarage zur gemeinsamen Nutzung erstellen, auf der danach die Hochbauten der Projektbeteiligten entstehen. Dies ist für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung in der Abstimmung und der Koordination der Projektentwicklung.

In dem neuen gemeinsamen Projekt werden Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund in bunter Mischung gemeinsam wohnen und leben. Die UWS steht für bezahlbares Wohnen und wird 40 % ihrer 63 Wohnungen dauerhaft als geförderte Wohnungen im Quartier anbieten. Gemeinsam mit den frei finanzierten Wohnungen und den Eigentümern der Baugemeinschaften sorgen die Wohnprojekte für Vielfalt und langfristig soziale Stabilität im Quartier. Auf dem gemeinsamen Innenhof sind auch Aktivitäten und Treffs aller Bewohnerinnen und Bewohner geplant.

Insgesamt werden 63 Wohnungen der UWS, 47 Wohnungen der beiden Baugemeinschaften und eine integrierte Tiefgarage für die zukünftigen Bewohner des Quartiers entstehen. Hinzu kommen 310 m² gewerbliche Nutzfläche, die beispielsweise für ein Café, eine Fahrradwerkstatt oder ein Büro genutzt werden können.

Innovationen in den neuen Gebäuden zu realisieren, war für alle Beteiligten Maßstab bei der Projektentwicklung. So werden hier im großen Maßstab Holzhybridbauten realisiert, die einen deutlich positivere Auswirkung auf die CO2-Bilanz der Gebäude haben als konventionelle Vorhaben. In den Tiefgaragen wird ein erheblicher Teil der Stellplätze „e-mobil-ready“ und in Teilen bereits mit kompletten Lademöglichkeiten ausgestattet sein. Alle Wohnungen werden zukunftssicher mit Glasfaserverkabelung bis in die Wohnung ausgestattet. Dies ist im Innovationsquartier ohnehin Voraussetzung für eine mögliche Vernetzung der Wohnungen im Quartier. Die barrierefreien und barrierearmen Wohnungen schaffen zudem ein breites Angebot für verschiedene Nutzergruppen.

Das nachhaltige Energiekonzept der Gebäude mit einem Energiestandard „KfW-Effizienzhaus 40 NH“ ist mit dem Holzbau, einem Fernwärmeanschluss der FUG und einer entsprechenden Zertifizierung möglich.

Für die UWS ist dieses Projekt ein weiterer Baustein, um mit dem Neubau von Wohnungen für einen breiten Querschnitt der Ulmer Bevölkerung der Nachfrage am Mietwohnungsmarkt zu begegnen. Die UWS investiert in ihr Projekt allein 30 Mio. €, das bis 2025 fertig gestellt werden soll.

Projektleitung
T 0731 20650-134
weinberg_3ba@uws-ulm.de


Projektnews

2022 Winter
Aushub und Spatenstich

 

 

Facebook Instagram App Store Google Store Youtube zum Seitenanfang