Zurück zur Übersicht

Safranberg

39 Wohnungen mit Tiefgarage sowie eine Kindertagesstätte mit 4 Gruppen werden auf dem Grundstück entlang des Leimgrubenwegs entstehen.

Ein Drittel der Wohnungen sollen als geförderte Wohnungen gebaut werden. Die UWS hat dabei Mietergruppen im Blick, die Schwierigkeiten haben, sich am allgemeinen Wohnungsmarkt zu versorgen. Um eine ausgewogene Sozialstruktur sicher zu stellen, werden die anderen Wohnungen dem allgemeinen Mietwohnungsmarkt zur Verfügung stehen.

Für die UWS ist dieses Projekt ein weiterer Baustein ihrer Neubaustrategie. Jährlich investiert die UWS bis zu 50 Mio. € in den Bau neuer Mietwohnungen.

Am Gutachterverfahren nahmen renommierte Architekturbüros aus Stuttgart, München, und Ulm teil. Eine hohe architektonische, wohnungswirtschaftliche und energetische Qualität für bezahlbares Wohnen war das formulierte und auch erreichte Ziel.

Nach fachlichen Diskussionen hat sich die Jury für den Entwurf des Architekturbüros Maurer aus Ulm entschieden. Im geplanten Neubau wurden die Anforderungen an Städtebau und Architektur, sowie die wohnungswirtschaftlichen Belange nach Auffassung der Jury am besten berücksichtigt. Insbesondere die geplanten Wohnungsgrundrisse und die Gliederung der Baukörper fanden die Zustimmung der Jury.

Nach Abschluss des Genehmigungsverfahrens soll der Baubeginn Mitte 2021 erfolgen. Die Wohnungen werden durch die UWS ausschließlich vermietet. 

 

Ergebnis JURYSITZUNG:

Nach intensiven Diskussionen hat sich die fachlich erstklassig besetzte Jury für den Entwurf des Architekturbüros Maurer aus Ulm entschieden.


Jurysitzung

Hier können Sie den Entwurf des Büros anschauen.

Hier können Sie den Entwurf des Büros anschauen.

Hier können Sie den Entwurf des Büros anschauen.

Hier können Sie den gemeinsamen Entwurf der Büros anschauen.

Hier können Sie den Entwurf des Büros anschauen.

Hier können Sie den Entwurf des Büros anschauen.

Projektnews

2020

Herbst
06.10.2020 Jurysitzung

 

 

Facebook Instagram App Store Google Store Youtube zum Seitenanfang